über mich

anneliese_katharina
Katharina von Bora (links) und ich im Innenhof des Lutherhauses in Wittenberg

Gehäkelt,  gestopft und mit der Hand genäht habe ich schon als Kind. Die Nähmaschine habe ich mir erobert, als ich 18 war. Dann kam das Stricken, das Filzen und später dann das Weben und Spinnen.

Ich langweile mich nie und habe den Kopf immer voller Ideen.

Wenn hier gerade nichts Brandneues zu sehen ist, bin ich an einem meiner  großen Webstühle. Oder am Musterwebstuhl, am Brettchenwebrahmen, am Spinnrad, an der Nähmaschine, am Computer, im Garten, hinter der Fotokamera, auf dem Rad, zu Fuß mit Rucksack unterwegs oder in der Küche. Manchmal schlafe ich auch…oder gehe arbeiten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.