ein paar Eindrücke von dem, was ich webe/stricke/nähe…

Gerade mal 8 Wochen der Weberei verfallen, musste ich  herausfinden, wie Flechtköper funktioniert.

Mai 2013

kreuzkoeper

Immer mischt sich farblich Kette mit Schuss. Wenn ich reine Farbflächen haben will, muss ich Ton in Ton weben. Das schreit nach Doppelgewebe. Nur, wie geht das?

doppelgewebe_3

Ein paar Tage später hatte ich es nicht nur rausgefunden, sondern auch gleich mal praktisch umgesetzt. Man lernt im Tun. Das Thema ist höchst spannend und wird mich noch ein paar Jahre beschäftigen.

Doppelgewebe mit Warenwechsel in Kette und Schuss.

doppelgewebe_2

Mit Schnellschuss geht es schneller – wenn man es raus hat. Das hat ein wenig gedauert, weil ich erstmal Lade mit Kontermarschschnur versorgen musste und keine Ahnung hatte, wie die Schnüre verknotet werden müssen. Aber irgendwann funktionierte es.

handtuecher_erster_schnellschuss

Handtücher mit Farbverläufen, Kette und Schuss Cottolin Nm 13/2
Mai 2014

handtuecher_farbverlauf

Hier die ersten Schnellschuss-Handtücher. Die Aufhänger habe ich aus den Kettresten  auf dem Brettchenwebstuhl gewebt. Ich empfinde die Aufhäger allerdings zu stark für das Gewebe.

Bettelmannsdrell
Bettelmannsdrell

Hier einer von vielen Bettelmannsdrell-Tischläufern, schwarz-weiß.

Bettelmannsdrell Flammzwirn
Bettelmannsdrell Flammzwirn

Flammzwirn ungebleicht/weiß als Schuss – da konkurrieren Bindung und Effektgarn. Lieber nur Leinwandbindung für dieses Schussgarn.

Farbverflechtungen
Farbverflechtungen

Hier habe ich mal mit Hilfe von Farbverflechtungen kleine schneckenartige  Gebilde „gemalt“.

Gymnastik fürs Hirn! 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.